Konsolen.net > News > Xbox: Microsoft mit niedriger Lizenzgebühr

news

06.12.00 - Xbox: Microsoft mit niedriger Lizenzgebühr

geschrieben von Sascha Gläsel um 15:18 Uhr.

Microsoft verschafft sich einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz von Nintendo und Sony im Kampf um Marktanteile bei den Next Generation Konsolen. Spielentwickler müssen an Microsoft nämlich mit 8 US-Dollar pro Spielekopie einen US-Dollar weniger Lizenzgebühren abdrücken als an Nintendo und Sony (9 bis 10 US-Dollar). Dies könnte die Xbox für Spieleschmieden noch attraktiver erscheinen lassen, sollten sich die Endkundenpreise für Gamecube, PlayStation2 und Xbox Games auf ähnlichem Niveau bewegen.

Quelle: Xbox.IGN

Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.