Konsolen.net > Tests > Game Boy Advance: Spongebob Squarepants: Revenge of the Flying Dutchman

tests

Spongebob Squarepants: Revenge of the Flying Dutchman

geschrieben von Klaus Reiss

Hersteller: THQ
Genre: Jump´n`Run
System: Game Boy Advance, PAL-Version
Besonderheiten: Spiel zur Comicserie
USK (ESRB): ohne Altersbeschränkung
Spieler: 1
Testmuster von: THQ

SpongeBob der Schwamm ist eine Comicserie aus Amerika. Hierzulande läuft diese derzeit auf Super RTL, ganz zum Vergnügen unserer Jüngsten. THQ hat für alle relevanten Plattformen Videospiele zu diesem Thema entwickelt, so auch für den Game Boy Advance.

Packshot

"SpongeBob" ist wie schon erwähnt ein Schwamm, der mit all seinen Freunden im Meer lebt. So spielt auch diese Geschichte diese Unterwasser. Eines Tages, SpongeBob ist gerade auf der Suche nach seiner Hausschnecke Gary, stolpert er über eine alte Flasche. Er öffnet sie, und lässt so unbeabsichtigt den „Fliegenden Holländer“ frei. Dieser befiehlt nun unserem Schwamm für ihn seine aus dessen Piratenzeit stammenden Schätze zu finden. Um seinem Anliegen Nachdruck zu verleihen, nimmt der Pirat gleich mal alle Freunde von SpongeBob gefangen. Unser Held begibt sich nun in einem hübsch animiertem Jump´n`Run auf die Suche nach diesen ominösen Schätzen. Im weiterem Spielverlauf wird er seine Freunde befreien und den „Fliegenden Holländer“ zur Strecke bringen. Soweit zur Hintergrundgeschichte dieses Abenteuers.

Screenshot


"SpongeBob" spielt sich locker von der Hand, und die Steuerung ist blitzschnell erlernt. Die meisten Hindernisse überwindet unser Schwamm, indem er diverse Luftblasen mit seinem Blasenstab erzeugt. Diese sind dann je nach Bedarf entweder aufsteigend, platzend, oder einfach nur über einem Abgrund stillstehend, so dass SpongeBob draufspringen kann, um so das Hindernis zu überwinden. In jedem Level müssen drei Schlüssel gefunden werden, um mit diesen eine Truhe zu öffnen, in der sich immer einer der Schätze des Piraten befindet. Insgesamt gilt es zehn Truhen zu finden und zu öffnen.


Screenshot


Zusätzlich zu den zehn Hauptschatztruhen sind überall Golddublonen verteilt, die der fliegende Holländer geplündert hat. Wenn in du in einem Level 100% dieser Dublonen findest, so wird ein meist ein witziges Bonusspiel freigeschaltet. Dies sind zum Beispiel „Jally Fish Jam: Quallenstau“ ein Tanzwettbewerb ist hier zu bestreiten, oder „Doubloon Hunt: Dublonensuche“ in vorgegebener Zeit müssen einen gewisse Anzahl von Dublonen eingesammelt werden.

Screenshot


"SpongeBob Squarepants: Revenge of the Flying Dutchman" ist ein durchaus gelungenes Jump´n`Run für die jüngeren Spieler. Leider hat man aber auf eine Übersetzung verzichtet, denn nur die Bedienungseinleitung ist eingedeutscht worden, das Spiel selbst ist in englischer Sprache. Warum sich THQ so entschieden hat ist mir ein Rätsel. Entweder wird dem Spiel kein allzu großes Potential beigemessen, oder man dachte sich, dass der Text bei einem so jungen Publikum eh keine Rolle spielt. Sei es wie es mag, aber als Beispiel sollten sich andere Entwickler dies nicht nehmen.

fazit

"SpongeBob" ist ein insgesamt sehr schönes und durchaus gelungenes Jump´n`Run für jüngere Spieler. Für Zocker des älteren Semesters fehlt es aber am Thema an sich, denn wer weiß eigentlich schon wer oder was "SpongeBob" ist. Also ich musste mich vor diesem Test erst von meinem Sohn darüber aufklären lassen. An dieser Stelle eine kleiner Appell an THQ: „Bitte die nächsten Spiele immer übersetzen, denn die meisten Menschen in diesem Land sprechen halt nun mal deutsch“ :-) . (kr)


grafik: 8.0 | sound: 7.0 | gameplay: 7.0 | gesamt: 7.0
Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.