Konsolen.net > Tests > GameCube: Monster AG: Monster Ball

tests

Monster AG: Monster Ball

geschrieben von Klaus Reiss

Hersteller: Disney Interactive
Genre: Action
System: GameCube, PAL-Version
Besonderheiten: gewaltfrei
USK (ESRB): ohne Altersbeschränkung
Spieler: 1
Testmuster von: THQ

Die Monster AG....ein supertoller Film für die ganze Familie. Nun versucht sich Disney Interactive in einer Umsetzung dieses Themas auf Konsole. Lest in diesem Test, ob es den Programmieren gelungen ist den Charme des Filmes auf das Spiel zu übertragen.

Packshot

Die Helden dieses Abenteuers brauche ich eigentlich nicht vorzustellen, denn der kleine einäugige Mike und sein großer blauer Freund dürften hinreichend bekannt sein. Die Monster AG hat als Firma erkannt, dass Kinder, wenn sie sich richtig erschrecken durch ihr Geschrei eine Menge Energie erzeugen. Diese Energie lässt sich anzapfen und verkaufen. Die Aufgabe von Mike und Sully ist es nun, Kinder zu erschrecken, um dadurch genügend Energie zu produzieren.

Unterteilt ist die ganze Geschichte in so eine Art Minigames, und nach jedem bestandenem Test gibt es als Belohnung einen kleinen Schnipsel aus dem Kinofilm zu sehen. Im übrigen gilt es jede Menge Münzen einzusammeln, Nervis zu bekämpfen und Monsterschleim zu finden. Alles aber absolut gewaltfrei, denn die Monster bewerfen sich nur mit Bällen. Die Zielgruppe sind auf jeden Fall die unter 10-Jährigen.

Screenshot


Mehr möchte ich über dieses Spiel und dessen Gameplay nicht verlieren, denn das war es dann auch schon. Das Game an sich ist derart unmotivierend und fade aufgezogen, dass auf keinen Fall großer Spaß aufkommen kann. Dies können auch die durchaus gelungenen Filmeinspielungen nicht mehr gut machen.

Screenshot



Auch die Technik in "Monster AG" kann in keiner Weise überzeugen. Die Kameraführung ist verhunzt, die Grafik für eine jetzige Konsole eine Schande (überall total pixelige Texturen), und die Steuerung ist hakelig. Es ist dem Spiel deutlich anzumerken, dass sich die Programmierer nicht die benötigte Zeit nehmen durften, denn solch häufige Ruckler bei so einfacher Grafik darf einfach nicht sein.

fazit

Der Schuss ging in den Ofen, wie es so schön heißt. "Monster AG" kann in wirklich keiner Disziplin Punkte sammeln und ich finde das um so bedauerlicher, denn in dieser wirklich tollen Filmlizenz ist sehr viel mehr Potential enthalten.

Das Spiel kann ich nur sehr jungen Zockern empfehlen, denn wer älter als 10 Jahre ist, dem wird das Spiel in Nullkommnix zu langweilig, da es zu einfach gehalten ist. (kr)


grafik: 4.0 | sound: 6.0 | gameplay: 5.0 | gesamt: 5.0
Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.