Konsolen.net > Tests > GameCube: Super Monkey Ball 2

tests

Super Monkey Ball 2

geschrieben von Jochen Rentschler

Hersteller: Sega / Infogrames
Genre: Geschicklichkeit
System: GameCube, PAL-Version
Besonderheiten: 12 Minispiele, hohes Suchtpotenzial, 60Hz-Modus
USK (ESRB): ohne Altersbeschränkung
Spieler: 1-4
Testmuster von: Infogrames Deutschland

Pünktlich zum vergangenen Osterfest hat Infogrames endlich die Fortsetzung von Sega's "Super Monkey Ball" auf den heimischen GameCube gebracht. Doch um was geht's bei dieser Serie, die für viele schon Kultstatus besitzt: Putzige Affen sind in einer transparenten Kugel eingesperrt und müssen in genau dieser zahlreiche Kurse, welche mit allerlei Fallen und Hindernissen gespickt sind, möglichst elegant und innerhalb eines Zeitlimits absolvieren. Klingt nicht so prickelnd? Abwarten.

Super Monkey Ball 2-PackshotVielleicht erinnert man sich der ein oder andere ans den Klassiker "Lemmings" - unspektakuläre Grafik gepaart mit einfachem Spielprinzip, aber doch für etliche Spielstunden unterhaltend. "Super Monkey Ball 2" könnte zu einem ähnlichen Kultspiel avancieren, nachdem man den erfolgreichen ersten Teil als Basis genommen hat.

Nach dem Start findet man sich im Hauptmenü wieder, wo zwischen den verschiedenen Modi (Hauptspiel, Partyspiele, Optionen) gewählt werden darf:

Das Hauptspiel teilt sich in Story-, Challenge- und den obligatorischen Practice-Modus auf.

Im Story-Modus warten über 150 abgefahrene Level in unterschiedlichsten Szenarien darauf von Euch gelöst zu werden. Es handelt sich dabei stets um frei schwebende Plattform-Konstruktionen, womit man auch bei einem der beiden Hauptprobleme angelangt ist: unser Affe wird hin und wieder (un)freiwillig von der Plattform abstürzen, woraufhin man sich erneut versuchen kann. Ansonsten sollte man nicht trödeln, da der Parcours innerhalb eines vorgegebenen Zeitlimits durchquert werden will, sonst ist auch hier Sense. Hier gibt das Spiel einem keine Limitierung durch Continues oder Leben vor.

Super Monkey Ball 2-Screenshot

Als Lohn für die erfolgreiche Durchquerung der einzelnen Welten (10 Welten a 10 Level) gibt es dann neben Punkten auch Zwischensequenzen, welche die Story der vier Affenfreunde und des Bösewichts Dr. Bad Boon fortsetzt.

Der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Level variiert teils deutlich. Mitunter reicht es nur schnellstmöglich nach vorne zu kugeln, andernorts benötigt man präzises Timing und Fingerspitzengefühl um eine Chance zu haben. Damit man sich gleich auf die Herausforderung einstellen kann, wird einem der Schwierigkeitsgrad auf einer Bananenskala von 1-10 angezeigt.

So kugelt Ihr also, lediglich im Story-Modus zwangsweise alleine, durch die Levels mit Hilfe der kinderleichten Steuerung, die nahezu jeder schnell verinnerlicht hat. So darf man gegen die Kräfte der Physik antreten, in dem man auf sich bewegenden Plattformen die Kontrolle behält oder auf äußerst schmalen Abschnitten nicht aus der Ruhe kommt. Mitunter findet man auch Schalter auf dem Parcours, die alle einer Stereoanlage nachempfunden sind - so kann man Objekte oder Elemente anhalten, sich langsamer oder schneller bewegen lassen.

Super Monkey Ball 2-Screenshot


Im Challenge-Modus, bei dem sich jeweils nacheinander bis zu vier menschliche Affenkollegen beweisen können, gibt es einige Änderungen gegenüber dem Story-Modus. Drei Leben und fünf Continues stehen euch hier zur Verfügung für wahlweise 10 (Anfänger), 30 (Fortgeschritten) oder 50 Strecken (Experte), die bunt aus dem Story-Modus zusammengewürfelt werden. Ausserdem entfällt die Möglichkeit zwischen einzelnen Levels sicherheitshalber mal zu speichern.

Wenn man sich im Story- und Challenge-Modus nicht allzu ungeschickt angestellt hat, erhält man einige Play Points. Diese dürfen dann bei den Partyspielen verwendet werden, um weitere Minispiele freizuschalten. Von den zwölf enthaltenen Minispielen sind von Beginn an bereits sechs freigeschalten. Die sechs neuen Disziplinen sind dabei: Monkey Tennis, Monkey Baseball, Monkey Soccer, Monkey Boat Race, Monkey Shot und Monkey Dogfight. Zuzüglich der sechs Minispiele Monkey Race, Monkey Fight, Monkey Bowling, Monkey Billard, Monkey Target und Monkey Golf, die aus dem Vorgänger übernommen und überarbeitet worden sind. Alle sind echte Spielspass-Garanten, die lange und immer wieder zu begeistern wissen - da muss sich selbst "Mario Party" warm anziehen.

Super Monkey Ball 2-Screenshot

Bei einem Geschicklichkeitsspiel mit solch putzigen Charakteren lässt sich grafisch natürlich kaum ein "Half-Life 2" bewerkstelligen. Dennoch wirkt das Ambiente passend und stimmig. Die Hintergrundgrafiken jeder Welt sind schön detailreich gestaltet und wirken dabei nicht störend (beispielsweise fliessende Lava und Wasserfälle). Das Leveldesign kann auch überzeugen und wirkt nicht langweilig. Die Geschwindigkeit eurer Affenkugel kommt an den entsprechenden Stellen auch rüber. Die Charaktere selbst sorgen für den ein oder anderen Schmunzler und die Animationen weisen keine Mängel auf. Grafikfehler oder Ruckeln sind daher auch kein Problem von "Super Monkey Ball 2".

Vereinzelt ergeben sich kleinere Orientierungsprobleme, da die Kamera hinter dem Affen nicht die gewünschte Übersicht bietet - ein nachjustieren ist leider nicht möglich. Ergänzend wird dem Affenpiloten jedoch eine Art Radar in der rechten unteren Ecke des Bildschirms angeboten, wo er in mehreren Zoomstufen einen Überblick über seinen Standort im Level erhält.

Die Musik schwankt zwischen nervigem Kaufhaus-Aufzug-Gedüdel bishin zu vereinzelt stimmungsvollen Melodien. Die Soundeffekte und Sprachausgabe sind gelungen. Dennoch wird hier sicherlich das ein oder andere sowieso vom Gelächter bzw. Gefluche der Anwesenden übertönt werden.

fazit

"Super Monkey Ball 2" kann jedem GameCube-Besitzer nur wärmstens empfohlen werden, nicht zuletzt aufgrund seiner genialen Multiplayer-Fähigkeiten. Langanhaltender Spielspass für Videospieler jeden Alters. (jr)


positiv:

  • kinderleichte Steuerung
  • über 150 Level
  • langunterhaltende Minispiele
  • genialer Partyspass
negativ:
  • teils nervige Musik
  • Kameraposition kann nicht beeinflusst werden
  • kein Speichern im Challenge Modus


grafik: 7.0 | sound: 7.0 | gameplay: 9.0 | gesamt: 9.0
Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.