Konsolen.net > Mini-Tests > Xbox: Conflict Desert Storm 2

mini-tests

Conflict Desert Storm 2

geschrieben von Sascha Gläsel

Hersteller: Pivotal Games, SCI, Take Two
Genre: Taktik-Shooter
System: Xbox, PAL-Version
Besonderheiten: eigene Musikuntermalung möglich, unterstützt Coop Modus via Splitscreen
USK (ESRB): Geeignet ab 16 Jahren
Spieler: 1 - 4
Testmuster von: eigene Anschaffung

Zum zweiten Male führt ihr ein vier Mann starkes Einsatzteam durch die Gefechte des ersten Golfkrieges. Entweder als britischer oder als us-amerikanischer Elitesoldat müßt ihr verbündete Soldaten aus prekärer Situation befreien, irakische Einrichtungen heimlich, still und leise inflitrieren, diverse Objekte in die Luft jagen oder euch im Straßenkampf behaupten. Dabei schlüpft ihr jederzeit in die virtuelle Haut eines jeden eurer vier Kämpfer. Schließlich hat jeder sein besondere Stärken, sei es nun als Scharfschütze, Meister der schweren Waffen oder Sprengstoffexperte. Neben blauen Bohnen aus diversen Sturmgewehren, MG's oder Pistolen, platziert ihr Minen, werft mit Granaten um euch oder markiert mit Laser Ziele für die eigene Luftunterstützung. An einigen Stellen schwingt ihr euch in einen fahrbaren Untersatz, dessen Bewaffnung ihr selbstverständlich ebenfalls unverzüglich ins Feld führt.

Conflict Desert Storm 2 Xbox

Überlegtes Vorgehen ist angesagt, wollt ihr euren Trupp nicht in den Untergang führen. Drei Grundbefehle stehen euch zur Verfügung. Entweder dackeln eure Kameraden zu einem anvisierten Punkt, bleiben an Ort und Stelle oder folgen euch einfach. Gebt ihnen den Schießbefehl, damit sie selbsttätig auf auftauchende Gegner anlegen. Ansonsten reagieren sie nur unter direkten Beschuss. Neben einer Menge irakischer Soldaten heizen euch Kampfhubschrauber, gepanzerte Truppentransporter und Panzer gehörig ein. Damit ihr ihnen ordentlich Paroli bieten könnt, stöbert Waffen russischer Bauart auf, die in den Level mal mehr mal weniger gut versteckt auf den ehrlichen Finder warten.

erster eindruck

Die Änderungen in "Conflict Desert Storm 2" im Vergleich zum Vorgänger beschränken sich bisher - habe die ersten drei Missionen samt einem Training hinter mir, indem euch alle Steuerfinessen näher gebracht werden - auf kosmetische Aspekte. Aufgebohrte Optik mit dem ein oder anderen netten Effekt (Hitzeflimmern oder Sandsturm). Detailliertere Locations entschädigen für das ein oder andere kleinere leichte Ruckeln. Spielerisch und bei der Steuerung hat sich so gut wie nichts getan, so dass das Spiel eigentlich "CDS 1.5" heißen müßte. Die KI der eigenen Soldaten geht ebenso in Ordnung, wie die der Irakis. Gröbere Aktionen Marke "Geistige Umnachtung" sind mir bisher nicht begegnet. Vorläufiges Ergo: Ein anspruchsvoller Taktik Shooter für all diejenigen, die aufgrund der derzeitigen Ereignisse im Irak keine Magenschmerzen ob der Thematik des Spieles bekommen (sag).

Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.