Konsolen.net > Mini-Tests > Xbox: ESPN NBA Basketball

mini-tests

ESPN NBA Basketball

geschrieben von Sascha Gläsel

Hersteller: Visual Concepts, Sega, Atari
Genre: Sportspiel
System: Xbox, PAL-Version
Besonderheiten: bis auf Anleitung komplett englisch; unterstützt Xbox Live (nur europäische Mitspieler!)
USK (ESRB): ohne Altersbeschränkung
Spieler: 1 - 4
Testmuster von: eigene Anschaffung

Beim jährlichen Update ihrer "NBA 2K" Reihe hat Sega nicht nur den Namen geändert, sondern auch fleißig an Details geschraubt. So fällt vor allem die verbesserte Optik mit ihren sehr realistisch in Szene gesetzten Spielern auf: Gesichter ähneln ihren Vorbildern, an den Armen zeichnen sich die Muskeln ab, in den Trikots seht ihr Falten und kleine Knitterer. Auch die Animationen sind lebensecht ins Spiel eingebaut worden. Bei der Steuerung und beim Verhalten der Akteure auf dem Parkett wurde ebenfalls Feintuning betrieben. Die KI der Mitspieler als auch der Gegner sind auf den höheren Spielstärken auf Zack und verzeihen kaum Fehler. Kaum habt ihr eine Lücke geöffnet, schon stürmt euer Gegner hindurch und legt oder dunkt den Ball elegant in den Korb. Selbst einen Korb zu erzielen ist bei der guten Defence eurer Kontrahenten nicht so einfach. Nur klug vorgetragene Spielzüge führen zum Erfolg.

ESPN NBA Basketball Xbox

Ebenfalls neu: Das Freiwurfsteuerungssystem und ein paar neue Feinheiten auf dem Spielfeld, wie dem Leak Pass oder den IsoMotion Dribblings via rechtem Analogstick. Bei Freiwürfen ist es jetzt nicht mehr nur nötig mit den beiden Schultertasten eine Anzeige zu zentrieren. Ihr müßt auch noch den richtigen Zeitpunkt zum korrekten Wurf abpassen (eine einfachere Wurfvariante kann zugeschaltet werden). Dies macht diese "Standardsituation" noch etwas schwerer. Beim Leak Pass läuft der potentielle Passempfänger in Richtung Korb um den Ball zu Versenken. Ein riskantes Anspiel aber überaus effektiv, wenn ihr es denn beherrscht. Etwas übertrieben hat Sega es bei Crossover-Dribblings oder Spin Moves. Versucht ihr zum Beispiel Crossovers um an eurem Gegenspieler vorbei zu ziehen holt ihr euch meist ein Charging Offensivfoul ab, weil ihr oft in den Gegner rennt. Einziger Trost: Beim Kontrahenten regnets ebenfalls Offensivfouls, wenn ihr mit eurem Spieler einfach stehen bleibt (linker Schulterbutton).

ESPN NBA Basketball Xbox

Neben den üblichen NBA-Spielmodi in den großen Hallen der bekannten Vereine Nordamerikas, wie eine Franchise (auch mit verkürzter Saison), einer einzigen Spielzeit, den Playoffs oder einem Einzelspiel, geht es auch ohne Parkett rund. So gibt es wieder die Streetball Variante (reduzierte Feldspielerzahl möglich) und den neu hinzu gekommenen 24/7 Modus. Hier bastelt ihr euch einen Ballartisten von Grund auf neu zusammen, den ihr durch Training in 1 gegen 1 Duellen Erfahrung sammeln laßt. Nebenbei spielt ihr einige Extras frei, wie neue Outfits oder ausgefallene Accessoires für euren Basketballcrack. Habt ihr euch so einen akzeptablen Recken erspielt laßt ihr ihn vielleicht auf die Xbox Live Basketballgemeinde los. Doch Vorsicht: Spielt ihr einige Tage nicht mit eurem Akteur, verliert er etwas von seinen Fähigkeiten!

fazit

Auch in der aktuellen Ausgabe ist Segas "ESPN NBA Basketball" ein famoser Vertreter der Gattung Sportspiel. Grandios detaillierte Optik mit herausragender fernsehreifer Präsentation samt rühriger Kommentatoren und der Möglichkeit eigene Soundtracks einzubauen überzeugen. Auch spielerisch hat sich einiges verändert. Der neue Lead Pass, IsoMotion Dribblings, herausforderndes Angriffsspiel gegen defensivstarke Computergegner und der interessante 24/7 Modus versprechen langanhaltenden Spielspaß. Für Xbox Live User kommt natürlich noch der Onlinemodus als Spielspaßbringer hinzu. Bis ihr die Computer-Gegner auf höheren Schwierigkeitsgraden beherrscht gibt es dank komplexer Steuerung viel zu tun. Denn einfach so auf den Korb zulaufen und eindunken ist nicht. Zu gut sind die Defensivreihen der Computerteams. Wenn es euch zu schwer wird oder zu unrealistisch stehen euch eine Menge Möglichkeiten offen via Schieberegler detailliert Einfluss auf Spielstärke der Computergegner zu nehmen. Einfach Klasse (sag).

Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.