Konsolen.net > Mini-Tests > GameCube: Ace Golf

mini-tests

Ace Golf

geschrieben von Sascha Gläsel

Hersteller: Telenet Japan; Eidos
Genre: Golfspiel
System: GameCube, PAL-Version
Besonderheiten: "Mario Golf" inspiriertes Golfspiel im Anime Look; unterstützt 60 Hz; Memory Card 10 Blöcke
USK (ESRB): ohne Altersbeschränkung
Spieler: 1 - 4
Testmuster von: eigene Anschaffung

Während "Mario Golf" Fans auf den GameCube Ableger der Serie warten, hat Eidos mit "Ace Golf" bereits einen ähnlichen Titel auf den Markt gebracht. Auf zum Teil kniffligen Kursen schwingen virtuelle Anime Charaktere die Schläger. Auch Eidos Golfableger wartet mit einer realistischen Golfphysik auf, was Einflüsse von Schlägern, Wind und Untergrund angeht. Im Gegensatz zum großen Vorbild wirken sich aber zusätzlich auch Ausrüstungsgegenstände, wie verschiedene Schlägersets, Bälle, Handschuhe oder die verwendeten Treter auf die Eigenschaften eurer skurrilen Profis aus.

Ace Golf GameCube

Welches Equipment zur Auswahl steht, hängt von eurem Erfolg in den diversen Turnieren ab, in denen ihr Siege vorausgesetzt immer neue nützliche Sachen freispielt. Gelingen euch mit der neuen Ausrüstung gute Schläge am laufenden Band levelt ihr sie auf, so dass sich noch effektiver auswirken. Dies müßt ihr allerdings für jeden Spieler wieder aufs Neue in Angriff nehmen. Der überwiegenden Teil eurer Protagonisten wollen in Matchplayduellen Auge in Auge freigespielt werden. Gar nicht so einfach, da ihr mit Köpfchen spielen müßt um zu gewinnen. Vor allem, da Erschöpfung eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Schlagt ihr zu oft volle Pulle drauf, ermüden eure Cracks und können die kleine weiße Kugel nicht mehr so weit dreschen.

Ace Golf GameCube

Das besondere an "Ace Golf" ist seine ungewöhnliche Art wie ihr den Ball mit dem Joypad auf die virtuellen Fairways befördert. Ausgeholt wird mit dem analogen C-Stick. Ihr betätigt ihn möglichst gerade nach unten um den Schlag nicht seitlich zu verziehen. Die Länge bestimmt ihr wie gehabt über einen sich dann aufbauenden Stärkebalken. Drückt den C-Stick dafür rechtzeitig in gerader Linie wieder nach oben, wenn es euch genehm erscheint. Bewegt ihr den C-Stick nicht gerade innerhalb eines vom Untergrund und den Fähigkeiten eures Spielers abhängigen mal schmalen mal breiten Treffbereichs, verzieht ihr die weiße Kugel gnadenlos in die Pampa.

fazit

"Ace Golf" ist ein prächtiger Vertreter seiner Zunft. Eine realistische Golfphysik, viele herausfordernde Kurse, skurrile Typen und massig Sachen zum Herausspielen verkürzen euch kurzweilig die Wartezeit auf den GameCube Nachfolger des Nintendo 64 Klassiker "Mario Golf 64". Nicht zuletzt auch deshalb, weil sich Eidos Golftitel am grandiosen Nintendo Vorbild orientiert und es mit neuen Features sinnvoll erweitert. So wird zum Beispiel nicht nur eine größere Zahl spektakulärer Birdies, Albatrosse etc. gespeichert, sondern ihr legt auch manuell fest, welche davon auf keinen Fall durch neue überschrieben werden. Golfanfänger werden die Hilfe durch ihren Caddy zu schätzen wissen, was vor allem das Putten auf den Greens erleichtert. "Mario Golf" Fans sollten daher unbedingt zuschlagen (sag).

Copyright 1996-2007 bei Jochen Rentschler. Alle Rechte vorbehalten.